Marketing Stammtisch

37. Stammtisch des Oldenburger Münsterlandes

Zu Besuch bei Zerhusen-Kartonagen in Damme.

Rund 35 Teilnehmer aus der Region folgten der Einladung von Thomas Bertelt, dem Organisator des Stammtisches Oldenburger Müsterland vom Marketing-Club Weser-Ems e.V. und der Firma Zerhusen Kartonagen aus Damme um sich einen Eindruck aus der Welt der Kartonagen zu ver-schaffen.

Begrüßt wurden die Teilnehmer von Geschäftsführer und Mitinhaber Roland Zerhusen persönlich. Nach einem kurzem Get-Together begaben sich die Teilnehmer in zwei Gruppen auf eine ausführliche Werksbesichtigung durch die Produktionshallen des Unternehmen. Wie platzintensiv die Produktion und Lagerung von Kartonagen ist, zeigt alleine die Tatsache, dass die Führung durch zwei Mitarbeiter der Firma Zerhusen fast eine Stunde dauerte. Bei einer Grundstücksfläche von 110.000 Quadratmetern und einer Produktionsfläche von ca. 38.000 Quadaratmetern nicht verwunderlich.

Wie technikintensiv ein Produktionsunternehmen im Bereich der Kartonagen arbeitet, wurde den Teilnehmern bei der Betriebsführung deutlich. Dort wo es möglich ist, wurde die Produktion maschinell optmiert ohne jedoch ganz auf den Menschen verzichten zu können. Der wichtigste Teil eines Unternehmens seien eben doch die Mitarbeiter - so Roland Zerhusen bei seinen Ausführungen. Dennoch müsse man dem technischen Fortschritt Rechnung tragen und regelmäßig in neue Maschinen investieren um am Markt konkurrenzfähig zu bleiben.

Vor kurzem erst feierte die Firma Zerhusen Ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Festakt. Heute arbeiten ca. 280 Mitarbeiter für das Unternehmen, wobei auch auf die Ausbildung viel Wert gelegt wird. Zur Zeit lernen 16 Auszubildende in verschiedenen Ausbildungsberufen bei Zerhusen.

Herzstück auf dem Betriebsgelände ist das weithin sichtbare Hochregallager mit einem Volumen von 15540 Stellplätzen, von denen ca. 90 % für die Bestellungen der Zerhusen-Kunden zur Einlagerung genutzt werden um dann Just-in-Time auf Abruf Ihr Ziel zu erreichen. 10 % der Stellplätze werden für Umlagerung und Rangierarbeiten benötigt.

Mit einem abschließenden Vortrag von Roland Zerhusen und einer kleinen Überraschung für die Gäste endete ein interessanter Nachmittag in Damme.