Club Abend - Zalando

Ein Schrei auf Erfolgskurs

Zalando, der Preisträger des Marketing-Preis zu Gast beim Clubabend

Wer kennt den Spot nicht: Es klingelt an der Tür, sie wird geöffnet und da steht er – der Postbote mit einem zalando-Paket. Und dann kommt er. Der „zalando-Schrei". Mit dieser Strategie hat es das Start-up-Unternehmen geschafft, innerhalb von vier Jahren von Null auf 100 durchzustarten.

Christof Schminke, Head of Strategie und Offline Marketing, war am Dienstagabend, den 28. Mai 2013, zu Besuch beim gemeinsamen Clubabend des Marketing-Clubs Bremen und des Marketing-Clubs Weser-Ems e.V. im ATLANTIC Hotel Galopprennbahn in Bremen. In einer vor allem mit Zahlen beeindruckenden Präsentation ließ Christof Schminke die ca. 140 Teilnehmer des Abends einen Blick hinter die Entstehungsgeschichte von zalando werfen.

Das Unternehmen wurde 2008 von David Schneider und Robert Gentz in Berlin gegründet. Beide Gründer sind heute noch als Geschäftsführer im Unternehmen tätig. „Wie es bei einem Start-up-Unternehmen üblich ist, haben die beiden in ihren eigenen vier Wänden gestartet und selbst die Ware in Kartons verpackt und zugeklebt", so Schminke. Nach der Gründung hat zalando schnell damit begonnen, sich durch die Suche nach Sponsoren und Partnern in den internationalen Markt zu expandieren. Bis heute ist zalando in 14 Ländern vertreten, hat 3,1 Millionen Besucher auf ihrer Website und kann auf 150.000 Produkte von ca. 1.500 Marken zurückblicken.

Die Strategie des Unternehmens ist, dass zalando einfach mehr sein will. „Wir haben es geschafft, das Glück in eine Kiste zu verpacken", so Schminke weiter. Als kleines Insiderwissen berichtet Schminke von einer Geschichte durch die Kooperation mit Germany's next Topmodel. Dominique, drittplatzierte 2012, hatte bei einer Competition ein zalando-Gutschein im Wert von 2.000 € gewonnen. Auf die Frage, welcher Moment bei GNTP ihr schönster war, antwortete sie: „Als ich den 2.000 € Gutschein von zalando gewonnen habe!".

Gestartet wird mit der Bewerbung in allen Ländern immer mit einem TV-Spot. Ziel ist es, schlagartig die Markenbekanntheit zu steigern. Im Hintergrund wartet stets eine voll einsatzbereite Website, die zalando in den vergangenen Jahren einiges über den Erfolg und Einsatz von zum Beispiel Spots liefert. Anhand der Peak-Zahlen kann das Unternehmen schnell herauskristallisieren, welcher Spot zu welcher Zeit die meisten Besucher bringt. Die bekannte Werbeagentur Jung von Matt aus Hamburg hat den Werbespot konzipiert. „Die Idee des Schreis ist spontan beim ersten Dreh entstanden und wir fanden ihn gut", so Schminke weiter. Generell zeichnet sich das Unternehmen davon aus, dass es einfach mutig, kreativ und spontan ist. Es gibt keine klare Vorgabe, nach der das Unternehmen handeln muss. Wenn sich etwas Passendes ergibt, wird die Chance genutzt. Besonders im TV-Bereich wird darauf geachtet, dass durch gezielte Kooperationen die Markenbekanntheit gesteigert wird. Zum Beispiel in Deutschland vor allem durch die Präsenz bei Castings-Shows wie Germany´s next Topmodel, in Österreich mit The Voice. Dennoch verfolgt das Unternehmen bei der Bewerbung eine Regel – die Aktion muss messbar und nachvollziehbar sein. In Magazinen wird anstelle mit einer klassischen Anzeige mit einer Oversize-Beilage mit einem Coupon geworben, Spots bringen Traffic auf der Homepage und Banner bringen Clicks. Die übergeordnete Marketingstrategie des Unternehmens ist eine Performance orientierte Strategie und muss effizient sein. So werden Marketingaktion wirtschaftlich genau eingesetzt.

Doch wie sieht die Zukunft von zalando aus? Dass die Konkurrenz bekanntlich nicht schläft, weiß auch Christof Schminke. Oversize-Beilagen werden mittlerweile auch von der Konkurrenz genutzt. Doch zalando ist sich seiner Sache sicher und wird weiterhin auf ihr richtiges Gespür setzen. Alle Bereiche des Unternehmens verzeichnen wachsende Zahlen und vor allem der Umsatz des Unternehmens lässt sich mehr als sehen. 2009 lag der dieser bei 6 Millionen Euro, 2011 bereits bei 510 Millionen und 2012? Da wurde mit 1,150 Millionen Euro Umsatz sogar die Milliardenmarke geknackt. Mit diesen Aussichten dürften nicht nur die Konsumenten einen Schrei vor Freude machen, sondern auch zalando selbst.