Junioren - BBS Wechloy

Aus der Region, für die Region

Junioren des MCWE „coachen" die Marketingkaufleute der BBS Wechloy in Oldenburg.

Der Junior Marketing-Club ist eine Plattform zum Austausch und aktiven Networking für junge, kontaktfreudige und kreative Marketeers aus der Region. Ziel der ersten Stunde des Junior Marketing-Clubs war und ist die För-derung des regionalen Marketing-Nachwuchses im Fokus der vielfältigen Tätigkeitsfelder der Junioren.

Erste Projektideen und Konzepte hierzu liegen bereits in der sog. Schublade. Doch die Herausforderung besteht in der Schaffung von Aufmerksamkeit sowie der praktischen Umsetzung in der eigenen Region, ergänzt Steffen Köster.

Beide Aspekte wurden Ende Februar in einem ersten gemeinsamen Projekt mit dem Bildungsgangleiter für Marketingkaufleute, Herrn Manfred Kutschera, sowie einer Berufsschulklasse für den Ausbildungsberuf „Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation" des zweiten Ausbildungsjahres erfolgreich durchgeführt und umgesetzt.

Dabei konnten Christoph Helmes, Matthias Dose sowie Steffen Köster den Schülerinnen und Schülern bei deren Abschlussaufgabe, der Produkteinführung von einem sog. „Teekonzentrat", mit Ihrem praxisnahen Marketingfachwissen zur Verfügung stehen. Die Arbeitsgruppen erstellen ein eigenes 360° Marketingkonzept und beschäftigen sich dabei mit allen Belangen des Marktes und dem möglichen Wettbewerb.

Sowohl für die Auszubildenden wie für die „Junioren" eine hervorragende Möglichkeit in den fachlichen Austausch zu gehen. Der spannende Vormittag war gespickt mit Ideenentwicklungen, strategischen Anforderungen, möglichen Kommunikationswegen, Positionierungen und vieles mehr, was einen erfolgreichen Produktlaunch ausmacht, so Steffen Köster.

Das Rüstzeug für erfolgreiches Marketing, hat nach Matthias Dose, seine Wurzeln in der wissenschaftlichen ganzheitlichen Fundierung. Die Schülerinnen und Schüler hier abzuholen und durch gewährte Einblicke in die Praxis den einen oder anderen Sachverhalt zu verdeutlichen oder zu hinterfragen war ein „Win-Win" für beide Seiten: Neben dem praxisnahen Exkurs wurde auch Gelegenheit gefunden, den Junior Marketing-Club einem jungen Publikum von künftigen Marketeers vorzustellen.

Wir wollten hier aber nicht als Vordenker funktionieren, sondern durch kritische Fragestellungen die Sichtweisen der Anspruchsgruppen verdeutlichen und berichten, wie der klassische Marketingmix im strategischen und operativen Agenturalltag stattfinden kann.

Es ist immer spannend wenn Theorie und Praxis aufeinander treffen. Es war sehr interessant zu sehen, wie die Schüler auf unkonventionelle Wege und Ideen reagiert haben und wie sehr kleinste Anmerkungen Ergebnisse verändern können, erklärt Christoph Helmes.

Für die Zukunft werden weitere Möglichkeiten hinsichtlich der Verknüpfung von schulischen und praxisnahen Austausch zwischen der BBS-Wechloy und dem Junior Marketing Club beleuchtet und ausgearbeitet.

Auch dieser Vormittag zeigte allen Beteiligten, dass Marketing eine wichtige fachliche Disziplin ist und zudem viel Spaß macht.
Einige Stimmen aus dem Teilnehmerkreis hierzu:

Manfred Kutschera (Lehrer): „Von Experten lernen! Eine gelungene Veranstaltung, in der das zuvor im Unterricht theoretisch erarbeitet Marketingwissen mit gelebter Marketingpraxis nachhaltig verknüpft wurde. Getragen wurde der Erfolg des „Coachings" von dem sehr engagierten und authentischen Auftreten der drei „Junioren". Insgesamt eine sehr gelungene Lerneinheit, die unbedingt wiederholt werden sollte."

Manuela Hinz (Schülerin): „Ein sehr hilfreicher Tag mit sehr vielen Ideen und Denkanstößen aus der Praxis – Es haben sich neue Perspektiven ergeben."

Samira Noll (Schülerin): „Dies war ein richtiges Flow-Erlebnis."

 

Die Junioren wünschen den angehenden Marketingkaufleuten weiterhin viel Erfolg bei der Ausbildung – Die erste Vernetzung hat stattgefunden! Wenn auch Sie Interesse an dem Juniorenkreis haben, kontaktieren Sie einfach Steffen Köster (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) für weitere Informationen.