Aktuelles 2021

Make Science Great Again!

„Wissenschaft erklärt nicht, was wir tun sollen, sondern erklärt, wie wir damit umgehen können“.

Alle Jahre wieder – unser Highlight Clubabend im Dezember. Leider erneut in digitaler Form, aber dafür gewohnt spannend, aufschlussreich und inspirierend. Das Online Event wurde in diesem Jahr vom Marketing-Club Weser-Ems und den befreundeten Nord-Clubs in Hannover, Braunschweig, Harz, Rostock, Lübeck und Schleswig-Holstein veranstaltet und mit der freundlichen Unterstützung von Oeins im Studio Oldenburg durchgeführt. Fast 100 Teilnehmer konnte Helmute Loerts-Sabin, Präsident des Marketing-Clubs Weser-Ems, begrüßen, die das Programm des TV-bekannten Kabarettisten verfolgten.

Vince Ebert, live aus Österreich zugeschaltet, ist im Jahr 1968 geboren und studierter Physiker. Nach dem Studium arbeitete er in einer Unternehmensberatung und in der Marktforschung, bevor er 1998 seine Karriere als Kabarettist begann. Im Alter von 50 Jahren wollte er es nochmal richtig wissen und hat im Juli 2019 mit seiner Frau den Sprung über den großen Teich in die USA gewagt. Dort tourte Ebert als Kabarettist ein Jahr mitten im Big Apple durch die Bars und Clubs. Eine sehr prägende Zeit, die ihm als Wissenschaftlicher immer wieder den faktischen Abgleich mit Verhaltensmuster von Deutschen und Amerikanern vor Augen führte.

Ebert hat eine Mission, die er mit seinem Programm deutlich verfolgt: Make Science Great Again. Mit dabei ist sein leidenschaftlicher Appell, das eigene Gehirn zu benutzen und gegebene physikalische Fakten vor allem in das richtige Verhältnis zu setzen. Er hat uns als Teilnehmer an diesem Abend mittels witziger und kulturübergreifender Erlebnisse aus seiner Zeit in New York mit durch den Abend genommen. Sein Programm ist eine Abrechnung mit Irrationalität, Denkfehlern und gegenseitigen Überlegenheitsgefühlen zwischen Deutschen und Amerikanern.  Sein Appell: „Denken Sie selbst, sonst tun es andere für Sie!“

In seinem Vortrag kommt der Wissenschaftler in Ebert immer wieder durch „Wissenschaft erklärt nicht, was wir tun sollen, sondern erklärt, wie wir damit umgehen können“, so Ebert.

Ebert wagt die These aufzustellen, dass Amerikaner den Deutschen in einen Punkt definitiv voraus sind - in der Bewertung der Chancen, die sich draußen in der Welt befinden. Denn die Amis stehen diesen Grund auf positiv gegenüber. „Der Deutsche hat eher den Hang, Situation pessimistisch und wissenschaftlich zu betrachten“, resümiert Ebert. 

Wir erleben unseren Gast Vince Eberts an unserem Highlight-Clubabend als direkt und pointiert, seine Aussagen sind provokant und unkonventionell. Mit intelligentem, trockenem Witz verfolgt er konsequent eine Mission: Make Science Great Again.

Vielen lieben Dank Vince Ebert für diesen erhellenden Vortrag, gerade oder vor allem in diesen Zeiten.

Newsletter abonnieren