Aktuelles 2022

Oldenburger Bullauge: Hermann Schüller erhält Marketingpreis

Zum vierten Mal verlieh der Marketingclub Weser-Ems das „Oldenburger Bullauge“. Nach zweijähriger, pandemiebedingter „Preisverleihungspause“, ging der Preis am vergangenen Montag an Hermann Schüller, den geschäftsführenden Gesellschafter der Semcoglas Holding GmbH sowie der EWE Baskets. 

 Nach einer Kurzeinführung in die Unternehmensgeschichte von Semcoglas durch Geschäftsführer Bernhard Feldmann, eröffnete Clubpräsident Helmut Loerts-Sabin das erste Präsenzevent des Marketingclubs Weser-Ems 2022. 

Das „Oldenburger Bullauge“ verleiht der Marketingclub Weser-Ems jährlich an Unternehmer in der Region, die ihre Unternehmen erfolgreich aufgebaut und Marketing maßgeblich in ihre Unternehmensführung integriert haben. Hermann Schüller vereine laut Loerts-Sabin genau diese Aspekte und verkörpere darüber hinaus die Marke seiner Unternehmen mit Leib und Seele.  

Schüller, der selbst als Basketballspieler beim FC Bayern München in der Bundesliga spielte, bringt seit Beginn seiner beruflichen Karriere im Glasbereich die Dynamik und Strategie aus dem Sport in seine unternehmerischen Tätigkeiten ein. Besonders geprägt hätte ihn sein ehemaliger Basketballtrainer, der ihm einen eigentlich ganz einfachen Tipp mit auf den Weg gab: „Wenn du den Ball hast, dann schau, ob jemand besser steht als du und gib ihn ab.“ Mit dieser Strategie treibt der zweifache geschäftsführende Gesellschafter seine Unternehmen voran und ermöglicht seinen Teams seit Jahren eine offene Kommunikation. Immer mit dem Ziel, jeden Tag daran zu arbeiten, besser zu werden. 

 

 

 

 

 

 

Newsletter abonnieren