mcwe_header_20_11_09.jpg

Hybrid-Clubabend

Miss Germany Corporation: Ein Relaunch in 3. Generation

Hybrid-Clubabend

Hinweis: Diese Veranstaltung findet als sogenannter Hybrid-Clubabend statt, d.h. eine Teilnahme ist sowohl vor Ort als über Online-Tool möglich. Beachten sie die Hinweise bei der Reservierung.

Auch eine Institution mit über 90-jähriger Historie muss sich ständig hinterfragen und neu erfinden. Frauen von heute verwirklichen sich, stärken sich gegenseitig und vernetzen sich im realen und digitalen Umfeld. Sie beeinflussen die Welt positiv mit ihrer Haltung und ihrem individuellen Lebensstil. Frauen sind Vorbilder und Vordenkerinnnen. „Wir glauben fest daran, dass Frauen mit Haltung die Zukunft gehört", sagt Max Klemmer, Geschäftsführer der Miss Germany Corporation. Mit der Bauer Media Group wurde zudem Europas größter Verlag als strategischer Partner gewonnen.

Richtungsweisend ist auch der neue Claim des Unternehmens: „Empowering Authentic Women.“ Die Macher reagieren damit auf einen von zahlreichen, gesellschaftlichen Megatrends wie den„Female Shift“ und die Digitalisierung. Ab sofort zählen bei Miss Germany Faktoren wie Haltung, Lebensstil und Verantwortung. Gesucht werden Frauen mit herausragender Persönlichkeit und Vision. 

Wie vollzieht das Traditionsunternehmen diesen Wandel?

Max Klemmer, Geschäftsführender Gesellschafter der Miss Germany Corporation in 3. Genration, und Laura Haak, Creative Director der Miss Germany Corporation, erläutern uns, wie das Unternehmen mit dem Miss Germany-Contest mit zuletzt eher zweifelhaftem Ruf nun nach neuen Kandidatinnen sucht und vor allem digital umfangreich fündig wird! Die Macher von Miss Germany haben den bekannten Wettbewerb 2019 konzeptionell neu aufgesetzt und vor allem crossmedial deutlich diversifiziert. Die beiden erzählen uns vom Versuch, der Marke Miss Germany auch unter dem Gender Aspekt und der MeToo-Debatte weiterhin eine Daseinsberechtigung zu verleihen und zeigen, wie in nur einem Jahr über 15.000 neue Bewerberinnen gewonnen werden konnten und mit namhaften Marken-Partner in die neue Saison gestartet werden konnte – auch in Zeiten von Corona.

Max Klemmer

MCWE Max Klemmer 20 11 09

Max Klemmer ist 25 Jahre alt und Geschäftsführer der Miss Germany Corporation. Er ist aufgewachsen mit seinem Großvater als Sparringspartner im Familienunternehmen in dritter Generation. Bevor Max Klemmer sein Business Administration-Studium begonnen hat, absolvierte er im Familienunternehmen seine Ausbildung. Schnell begriff Max, dass die Schnelllebigkeit in der Branche, die Digitalisierung und der heutige Wertwandel einige Änderungen in der Welt mit sich brachten. Er nutze diesen Zeitpunkt, um im Unternehmen einen Wandel zu gestalten. Seitdem prägt er nachhaltig den Weg vom ästhetischen Schönheitswettbewerb hin zur Personality-Plattform. Daher gilt die Marke Miss Germany weltweit als First Mover für Personality-Wettbewerbe. Miss Germany fungiert seit letztem Jahr als crossmediale Female Empowerment-Plattform mit Europas größtem Verlag an seiner Seite: der Bauer Media Group.

Laura Haak

MCWE Laura Haak 20 11 09

Laura Haak ist seit 2013 im Unternehmen. Als Creativ Director bei Miss Germany obliegt ihr die Verantwortung über die gesamte Art-Direktion. Hier ist sie für kreative Konzepte und Koordination zuständig. Als letzte Entscheidungsinstanz formt sie den ästhetischen und inhaltlichen Stil des Unternehmens. Mit ihrem Hintergrund in Eventmanagement sowie in der Medienwirtschaft liebt sie die Herausforderung, das neuartige Konzept von Miss Germany in Deutschland weiter bekanntzumachen und die Marke aktiv mitzugestalten.

Präsenzveranstaltung

Hinweis

An dieser Veranstaltung können sie via Online-Tool (Reservierung unten) oder mit eingeschränktem Kontingent auch vor Ort teilnehmen. Wenn sie sich für die Präsenzveranstaltung anmelden wollen, klicken sie bitte hier.

Anmeldung (Präsenz)

Online-Reservierung

Noch 91 Plätze frei

vorbehaltlich Irrtürmer und Änderungen